logo700

Herzlich willkommen

Wir sind Christen aus verschiedenen Gemeinden der Region Nürnberg.

Unser Glaube macht uns “radio-aktiv”, weil wir eine Botschaft haben, die sich hören lassen kann.

Mit unseren Sendungen möchten wir die gute Nachricht von Jesus Christus möglichst vielen Menschen weitergeben und ihr Interesse am Glauben wecken.

Quelle: idea Foto: pixabay.com

Immer mehr junge Menschen werden Christen

Ghom (idea) “ Im Iran wenden sich seit Jahren immer mehr Muslime dem Christentum zu. Selbst einige muslimische Führer betrachten deshalb die Strategien des Staates, um den Einfluss des Christentums einzudämmen, als gescheitert. Das berichtet die iranische christliche Nachrichtenagentur Mohabat-News. Demnach äußerte sich jüngst einer der führenden islamischen Gelehrten im Land, Ayatollah Alavi Boroujerdi, besorgt darüber, „zuverlässige Berichte“ legten nahe, dass in der Millionenmetropole Ghom vor allem Jugendliche und junge Erwachsene Christen würden und sich in Hauskirchen träfen. Der islamische Geistliche Makarem Shirazi machte dem Bericht zufolge bereits vor einigen Jahren den Einfluss des westlichen Auslands für diese Entwicklung verantwortlich. Infolgedessen habe die Islamische Republik zunächst Millionen Dollar investiert, um im Land für den Islam zu werben

Quelle: idea Foto: picture-alliance/AP Photo

Megakirchenpastor verteidigt Aussagen zu Trump und Nordkorea

Washington (idea) “ In den USA hat der Pastor der Megakirche „First Baptist Church“ in Dallas (Bundesstaat Texas), Robert Jeffress, seine umstrittenen Aussagen zum Konflikt zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und Nordkorea verteidigt. Jeffress hatte am 8. August erklärt, Gott habe US-Präsident Donald Trump „die Befugnis erteilt, Kim Jong-un aus dem Spiel zu nehmen“. Im Brief des Apostels Paulus an die Römer fänden sich sehr klare Anweisungen für den Umgang mit Handlangern des Bösen. In einem Interview mit der Nachrichtenagentur Religion News Service (Washington) legte Jeffress jetzt nach: „Hätte man im Zweiten Weltkrieg, als Hitler die Weltmacht anstrebte, auf einige der christlichen Pazifisten gehört, die wir heute erleben, dann würden wir jetzt alle Deutsch sprechen.“ Seinen Kritikern warf der 61-Jährige vor, sich entweder nicht dafür zu interessieren, was in der Bibel steht, oder es nicht zu glauben. Laut Bibel habe eine Regierung die Macht, sämtliche Mittel einzusetzen, um einen Diktator wie Kim Jong-un zu stürzen